Eröffnungsspringen Stabhochsprunganlage am 23.06.2023 in Röthenbach

Qualis und Bestleistungen beim Eröffnungsspringen

Am 23.06. lud die LG Röthenbach zum Eröffnungsspringen ihrer Stabhochsprungmatte ein. Durch sehr großen Einsatz eines dafür gebildeten Helferteams und mit finanzieller Unterstützung durch Sponsoren, konnte die LG Röthenbach die Matte gebraucht vom Leistungsstützpunkt in Innsbruck abkaufen.

Die Veranstaltung fand trotz anfangs schlechtem Wetter großen Anklang. Zum Hauptwettkampfspringen werden wohl ca. 100 Teilnehmer und Zuschauer anwesend gewesen sein.

LG Röthenbach

Los ging es jedoch mit dem Stabweitsprung in den Sandkasten für die Jüngsten. In der W10 waren gleich 3 Röthenbacher Mädels vertreten. Es gewann Amelie Erhardt, Rosalie Rehfeldt kam auf den dritten Rang, Elina Noack schloß den Wettkampf mit dem 5. Platz ab.

Es folgte das Demospringen auf die Stabhochsprungmatte. Hier konnten die schon etwas geübteren Springer antreten, die mit dem Stab bereits auf die Matte springen können. Von der LG Röthenbach waren Jacob Friedrich, Emma Krehnke und Lars Bolanz dabei. Den Zuschauern wurde somit eindrucksvoll vermittelt, wie junge Athleten an das Stabhochspringen herangeführt werden.

Auch die Sponsoren waren sehr erfreut zu sehen, was durch ihre finanzielle Unterstützung im Landkreis Nürnberger Land möglich gemacht wurde. Die 1. Vorsitzende Manuela Bolanz bedankte sich sehr herzlich bei Landrat Armin Kroder, Thomas Auernheimer, dem Sportwart des Bezirkes Mittelfranken und der Sparkasse Nürnberg, vertreten durch Daniela Teichmann.

LG Röthenbach

Gegen 18.15 Uhr ging der Hauptwettkampf los. Dieser wurde sehr familiär durchgeführt, und so sprangen teilweise mehrere Familienmitglieder miteinander. 19 Teilnehmer von 10 bis 62 Jahren waren am Start, darunter der Stützpunkt Ansbach und Fürth sowie eine starke Springerfamilie vom TV Geisfeld.

In toller Atmosphäre wurden die Springer vom Publikum eingeklatscht, und so ist es nicht verwunderlich, dass die teilweise noch fehlenden Qualis für die Bayerischen Meisterschaften gesprungen werden konnten. Beeindruckend war die Leistung von Karsten Stammen vom MTV Ingolstadt, der die Männerklasse mit 3,50m gewann. Aus der heimischen Region war hier Stefan Baas, der ehemalige bayerische Spitzenzehnkämpfer von der LG Lauf erstmalig seit 20 Jahren wieder am Start. Leider endete der Wettkampf für ihn mit einer Verletzung und übersprungenen 2,20m. Der älteste Teilnehmer Werner Kern, startend für den FSV Weißenbrunn, konnte sich über übersprungene 2,10m freuen.

Besonders schön war, dass vom Röthenbacher Lukas Bolanz (M15) fast alle seiner Stützpunkttrainingspartner am Start waren und von Trainer André Zahl betreut wurden. Nach holprigem Anfang und angefeuert vom Heimpublikum schaffte er es endlich, die schon lange fälligen 3m zu überspringen. Er setzte noch eines darauf und übersprang gleich im ersten Versuch die 3,10m. Diese Höhe schaffte auch Linus Schmidt, von der LG Hersbrucker Alb, aufgrund der wenigeren Fehlversuche konnte aber Lukas den Wettkampf für sich entscheiden.

LG Röthenbach

Bei den Mädels ist die Leistung von Emilia Scheffczik in der AK W14 als besonders stark einzuschätzen. Sie übersprang 2,80m.

Die Veranstaltung wurde von allen Teilnehmern sehr gelobt, besonders hervorgehoben wurde die Atmosphäre und das Publikum, so dass eine Wiederholung eines derartigen Wettkampfes sehr wahrscheinlich ist. Einmal mehr zeigte die LG Röthenbach, dass sie Wettkämpfe professionell und für Sportler sehr ansprechend ausrichten kann.


Eröffnungsspringen Stabhochsprunganlage am 23.06.2023 in Röthenbach

Bolanz

Bolanz, Schmude, Riedlmeier, Buchwald

Ergebnisliste


Vereinsbestenliste Stab

Vorbericht

die neue Matte


  Lukas Bolanz - Stab
  03.03.2024  3,15 m
  15.07.2023  2,85 m
  08.07.2023  3,00 m
  23.06.2023  3,10 m
  20.05.2023  2,70 m
  21.04.2023  2,90 m